VW T4 Campingbus

Unser erstes richtige Chaos-Campingmobil war ein 18 Jahre alter VW T4, 2,5 TDI mit 102PS (5 Zylinder) Langversion. Dieses Fahrzeug hat bis zum Ende der Nutzung knapp 400.000 Kilometer auf die Straße gebracht und war stets zuverlässig, robust, wartungsarm und servicefreundlich. Ausgestattet mit einer umgebauten REIMO-Schlafrückbank, Isolierung, verspiegelte Fenster, Airlineschienen und allerhand Ablageflächen mit dazugehöriger Outdoor- und Campingsausrüstung.

Umbau zum Camper

Neben einer Isolierung von Decke, Wand und Boden verfügte der VW Bus über eine verschiebbare Schlafrückbank des Herstellers REIMO. Des Weiteren waren zwei Dachfenster verbaut und die Fenster rundum verspiegelt.

Die Rückbank konnte ganz einfach komplett herausgenommen werden, so hatte man ein genial großes Transportvolumen für den Hausbau-Alltag.

Die umklappbare Rückbank wurde um eine Plattform erweitert. Diese Platte war aus einem sehr leichtem Paulownia-Holz hergestellt. Es wurde eine zusätzliche Matratze angefertigt und so erhielten wir eine Liegefläche von 120x200 Zentimeter.

 

Als sehr effektive Aufwertungsmaßnahme war die Nachrüstung eines VW T6 Lenkrads. Dieses war ohne Airbag ausgestattet und so war eine Eintragung in die Fahrzeugpapiere unnötig und wurde problemlos vom TÜV akzeptiert.